Mittwoch, 22. Februar 2017

Lieblingsbluse zum MMMittwoch

Es ist das Probemodell des `vom Laufsteg in den Kleiderschrank`Sew Alongs.
Diese Miu Miu insprierte Bluse trage ich wirklich sehr gerne. Wieder einmal ein Stoff aus dem Parisfundus, der somit dringend wieder aufgefüllt werden muß, eine ganz schwere und sehr blumige Viskose.
Verwendet habe ich einen Burda-blusenschnitt als Grundlage.














Jetzt weiter zum memademittwoch wo Katharina eine wahnsinnsjacke gestrickt hat.

Mittwoch, 15. Februar 2017

Capetime am MMMittwoch

Es kommt vor, dass die Burda einen Schnitt enthält der mir gefällt.
Ein Cape wollte ich schon immer mal haben, lediglich die Befürchtung es könnte einfach nur unpraktisch sein hielt mich bislang ab.
Bei diesem Modell werden aber die Teile aufeinander gesteppt, also Quasiärmel erzeugt.
Das funktioniert ganz gut.
Kängurutaschen und Kapuze tun ihr übriges zur Gemütlichkeit.
Nur der Stoff kratzt leider entsetzlich, aber das zusätzlich eingenähte Futter aus dickerem Gewebe hilft etwas.









 






 

Die Teilnehmerinnen der bielefelder Annäherung kennen das Cape schon. Haariger Wollstoff
von Marc Aurel, Knebelknöpfe geerbt, Futter aus dem Lager.

Jetzt auf zum Mittwochstreffen, Constanze hat pädagogisch genäht....

Montag, 13. Februar 2017

Chobebag in grün

Da meine Jeans-chobebag mich jetzt lange begleitet hat, brauchte  ich eine  noch Alternative.

Kunstleder von der Handmademesse, Futterstoff vom Tauschtisch und Karabinerhaken vom Türken sollten die Zutaten für eine neue Lieblingsbegleiterin sein, genäht beim sonntäglichen Nähkränzchen.
Das Platzangebot dieser Tasche ist genau nach meinen Ansprüchen, und die Henkelverarbeitung finde ich clever.
Leider gefällt mir diese aus grünem Kunstleder nicht ganz so gut wie ihre Jeansschwester.












Mittwoch, 8. Februar 2017

Immer noch Latzhosenliebe am MMMittwoch

Laaannnggggweilig, die näht ja nur noch Latzhosen.... nee tut sie nicht;
nur nähe ich immer wieder zwischendurch mal eine Latzhose, denn das macht viel Spass!

Meine erste Salopette Danielle von Republique du Chiffon habe ich im Blog gar nicht gezeigt (Instagram ist da einfach unaufwändiger), sie ist auf jeden Fall etwas unförmig und breit in der Körpermitte, dafür auch zu kurz geworden.
Das konnte ich nicht auf mir sitzen lassen, also habe ich am vergangenen Wochenende schön stretchigen Jeansstoff im Ort gekauft, und reichlich Latzhosenzubehör .

Diesmal habe ich einfach die Nahtzugabe weggelassen und zusätzlich den Hüftbereich etwas verschmälert. In der Länge habe ich 10cm zugegeben.









Seitlich wird die Hose mit Einschlagjeansknöpfen geschlossen, aus Sparfuchsmaßnahme hatte ich zwei Pakete im Lidl im Angebot erstanden; das sind Knöpfe mit Effekt, sie fliegen einem direkt um die Ohren, am Zubehör sparen macht echt keinen Sinn.

Die Bluse ist Weyome von Named Pattern, die trage ich echt gerne.

Jetzt mal schauen was beim MeMadeMittwoch  so los ist, die leibe Meike gibt heute ihre Abschiedsveranstaltung. Meike, es war schön mit dir!