Mittwoch, 19. April 2017

Flint Pants am MeMadeMittwoch

Von Megan Nielson hatte ich bislang nur aufgesetzte Taschen für weite Röcke als Schnittteil übernommen.
Auch die neue Hose sprach mich nicht an, bis Nina das so wunderbar gezeigt hat.
Also habe ich schnell ( die näht sich wirklich fix) eine aus dünnem Stretchjeans genäht.
Das dazu zugeschnittene Hemd Hermes ist noch nicht fertig, ich bin aber schon gespannt wie die weite Hose mit weitem Hemd kombiniert aussehen wird.

Hier nun meine in Größe M, in der Rücknaht 3cm verkleinert, Länge Original, die Hose sollte bei mir eigentlich 5cm kürzer sein.












Leider ist die Hose auf Grund der kleinen Kellerfalten am Bauch kein Figurschmeichler,
die nächste werde ich aus Flatterstoff mit normalen Bundfalten nähen.




Jetzt mal beim Mittwochstreffen nach weiteren Flintpants ausschau halten, obwohl ich bei Claudias Tuulis auch Lust auf Jerseykleider bekommen.




Montag, 17. April 2017

Das zweite Auge

...für die Schultern.
Eyeballshawl nach Stephen West, gestrickt aus Merinowolle von der Hamburger Wollfabrik.
Nadelstärke drei und ganz viel Gedult, der lilane( eigentlich weisse/ die Lederhaut)Teil des Auges zieht sich über viele Staffeln Elementary. Dieses Tuch hat auch die Brioche-kante, eigentlich gar nicht so scheierig zu stricken.
 

   Es ist gerade frisch gespannt und ich bin gespannt ob es dich so toll trägt wie mein erstes Augentuch.

Sonntag, 16. April 2017

Frühlingsjäckchenfinale am bewölken Ostersonntag

Hin und her, Jeansärmel rein und raus, Wolle nachbestellt, geschmollt und dann doch gemocht.
Die Wolle ist einfach toll, das Muster der Jacke dann doch etwas too much.
Aber Strickjacken sind bei mir immer unberechenbar.

Wenigstens sind die Fotos der Beweis, das das Wetter auch anders kann als zu diesem Ostern.

 





 



 

 
Ich stricke einfach weiter Tücher...
Hier gibt es viele weitere Frühlingsjäckchen , auf dem MMM Blog.
Vielen Dank an Frau Frauenoberbekleidung und Frau Luise, die Königinnen der Strickjacken.

Donnerstag, 13. April 2017

Ein wahres Hemdblusenkleid

Sehr Zufrieden mit ich mit meiner extremlangen Hemdbluse von I am Patterns.
Der Schnitt nennt dich Hermes, Mema hat ihn in einer Jeansvariante gezeigt, Claudias ist in Hemdenlänge, beide sind toll!

Ich habe einen gechinzten schwarzen Baumwollstoff verwendet, etwas Angst hatte ich es könnte zu pastoral wirken, tut es aber nicht.

 
Mit Pulli drüber finde ich es auch sehr schön.








 



 

Besonders begeistert mich die Rollsaumvariante , gut dass ich mal eine Anleitung angeschaut habe.
Erst wird  1 cm umgebügelt, dann 2mm neben der Bruchkante abgesteppt, nun die 8mm Nahtzugabe abschneiden. Jetzt noch einmal 3mm umbügeln und steppen, und dann super Saum haben !


Mittwoch, 5. April 2017

Frühlingserwachen am MeMadeMittwoch

Los geht mit den Mottotagen beim MMM, jeden ersten Mittwoch im Monat, heute ist das Frühlingserwachen!
Es ist wieder Flatterviskosezeit, bei mir gab es eine Blouse Marthe von Republique du Chiffon.
Der Stoff ist mir viel zu wild gemustert, daher lag er lange im Schrank. Das Schnittmuster fand ich auch nur mittelspannend, also eine gute Kombination.
Ich glaube die Republique du Chiffon Schnitte fallen recht groß aus, jedenfalls ist die Bluse zu groß geworden.
Der Rock ist Pulmu von Namedpattern, ich liebe ihn sehr, aber nur in ungefütterter Variante aus Stretchstoff, dann ist auch High Waist bequem.

 








  


Mit Grüssen aus der vergänglichen Gartenpracht winke ich Wiebkes Gartenzwerg beim Me Made Mittwoch zu.