Mittwoch, 13. November 2013

Me Made Mittwoch #25

Der Frosch springt ins Wasser; plumps.
Vogue 8829 Hemdblusenkleid, oder auch größte Enttäuschung, Desaster.
Ich habe mich schon am Wochenende in diesem wunderbaren alten Baumwoll-Satin-Pyjama Stoff Sushi essen sehen, auf der Puppe sah es auch noch liebreizend aus.
Es ist einfach zu groß, wer hat denn die amerikanischen Frauen vermessen? Wieso passt das nicht mit der Maßtabelle überein???Und was mache ich den 5 Schnitten die ich noch bestellt habe ( liebe, gute  alte Burda, ich sollte dir treu bleiben).
Erst habe ich Größe 12 ausgeschnitten, blöderweise auf der Maßtabelle noch einmal nachgeschaut, dann schnell Größe 14 ausgeschnitten, und nichts geht mehr.
Bisher habe ich schon folgende Verkleinerungen vorgenommen: Knöpfe versetzt, Ärmel 1cm schmaler genäht, die Rückenfalte Komplett geschlossen, dünne Schulterpolster eingesetzt und 2x den Saum verkürzt.
In den Untiefen meines Schuhstapels habe ich sogar noch farblich passende Pumps gefunden.
Es hilft nichts, so kann ich nicht los, blöd das alle Nähte abgesteppt sind, da hilft nur noch auftrennen,das Essen absagen, oder schnell ein neues Kleid nähen...
Im Gegensatz zu dem Kleid ist meine neue VoKuHiLa Frisur eher etwas zu klein für mich geraten :-)

Wie die Anderen so darstehen sehen wir hier.


Kommentare:

  1. Jetzt habe ich dich direkt mal gesucht;-) Danke für deinen Kommentar zu meinem Post.
    Laut Tabelle die auf dem Umschlag steht (nach der man aber eigentlich sowieso nicht gehen sollte. Schau dir mal die Maßangaben auf den einzelnen Schnittteilen an!) hätte ich eine Größe größer nähen müssen. Bei Vogue verwende ich aber immer die gleiche Größe, das klappt auch meistens.
    Ich hoffe, du kannst das Kleid noch so ändern, dass du es doch noch gerne trägst.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Ach herrje... bei mir ist das KLeid als nächstes dran! Welche Größe hast du denn normalerweise? Dass ich mich einnorden kann... denn das ist mein erster Vogue-Schnitt. Den Stoff finde ich toll, und ich finde, es sieht von vorn gar nicht so groß aus. Nur an den Ärmeln sieht man es ein bisschen. Ansonsten ist es doch super, zum Essen etwas Platz in der Bluse zu haben, oder? ;-)
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich habe ich 38/ britisch 12/amerikanisch???da kann ich mich nicht einordnen!
      Viel Erfolg mit dem Schnitt

      Löschen
    2. Also ich finds sehr hübsch und auch tragbar! Aber wenn man sich nciht wohlfühlt, dann muss was anderes her! Vielleicht kannst ud nächstes mal einfach alles viel kleiner zuschneiden...dann sollte es passen!

      Löschen
    3. Ich hab´s unten schon geschrieben: richte dich nach den Maßangaben auf dem Schnittbogen.

      Löschen
  3. Ach, das ist Schade und so viel Suhsi essen, dass es passt ist ja auch keine Lösung.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. nee, mit sushi essen kommst du da nicht weiter. probiers doch mal mit einer pasta-diät-andersrum, morgens mit tomatensosse und ricotta, mittags carbonara und abends irgendwas al forno mit viel fettigem käse. hintendrauf noch ein, zwei tiramisu. du wirst sehen, in nullkommanix passt das kleid !

    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, ich poste dann kommenden Mittwoch das nur noch ein Kleid passt!

      Löschen
  5. Ich finde die amerikanischen Schnitte immer super.
    Wie Tina schon gesagt hat, darf man allerdings nicht nach den Körpermaßen auf dem Umschlag gehen.
    Was ich so super finde: auf dem Schnittbogen stehen immer die Maße des fertigen Kleidungsstücks (beim vorderen Oberteil Brust und Taille und auf dem Rockteil die Hüfte), da kann man immer gut abschätzen, welche Größe man braucht. Das sind 1-2 Größen Unterschied!!
    Als Beispiel: laut Maßangaben auf dem Umschlag hätte ich Gr. 14, nähe aber immer höchstens Gr.12, manchmal 10.
    Schau mal nach!
    LG von Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da stellt man wieder fest: wer liest gewinnt! Mir ist das gar nicht aufgefallen, dann wird ja in Zukunft doch noch alles gut!

      Löschen
  6. Schade um das schöne Kleid! Ich habe dieses Jahr auch schon so eine Vogue Bruchlandung hinter mir und einen sehr schönen, mit ungefähr 37 Schnitteilen und 112 Nähten zu einem Hemdblusenkleid vernähten und abgesteppten zimtfarbenen Feincord in die Mülltonne entsorgt.
    Bin reumütig wieder zu Burda zurückgekehrt, da weiss ich wenigstens wo's hakt...
    LG, C.

    AntwortenLöschen