Sonntag, 17. November 2013

Weihnachtskleid Sew Along #1

Der Friseursalon meines Vertrauens hatte vergangene Woche schon mit Kugeln,Packeten und Rauhreif dekoriert, so scheint es auch höchste Zeit für erste Geadanken an das weihnachtliche Outfit zu sein.

Auch bei mir stehen zwei Kleider zur Wahl,  der diesjährige Burner: Burda 12/13 Modell 124.


Ich finde es passender zu Weihnachten etwas langärmeliges zu Tragen, dieses Modell hat mich sofort angesprungen und will schnell auf die Puppe. Der Stoffverbrauch von nur 2,0m ist vielleicht durch die Kurzgrößen (17-21) bedingt. Da ich eher klein (naja nicht groß, vielleicht so normal) bin sollte es vielleicht klappen, es wäre mein erster Versuch mit Kurzgröße zu arbeiten.
Die festliche Alternative ist sicherlich etwas anspruchsvoller zu nähen, hat aber leider kurze Ärmel:
Vogue Vintage 2787.Diesen Schnitt habe ich mir bestellt als ich Frau Burow darin bewundert habe.
Vielleicht ist das aber eher ein Frühlingsmodell für die AnNÄHerung, mal schauen.
Da eine hartnäckige Erkältung meine Kreativität auf die Auswahl der passenden Teesorte beschränkt
überlege ich mal in Ruhe.
Ach ja, zur Stoffauswahl kann ich sagen dass fünf dunkle Winterstöffchen im Nähschrank in der Warteschleife liegen, wie ich mich kenne kaufe ich aber noch einen neuen.
Wie Entscheidungsfreudig die anderen Weihnachtsnäherinnen sind sehen wir hier.



Kommentare:

  1. Ja der Burda-Schnitt ist toll ;0)
    Ist auch meine erste Wahl ... ich hoffe es dann vielleicht auch im Alltag tragen zu können.

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ich habe durch Zufall dienen Blog gelesen und habe mich in das Kleid verliebt. Würdest du mir irgendwie den Schnitt zukommen lassen…? Auch gerne entgeltlich. Gruss isabella

      Löschen
  2. Mach das genau so, wie du jetzt vorschlägst. Beim Voguekleid möchte ich dir im Januar gerne zusehen. Das lass mal vor Weihnachten.;-) Das Burdakleid ist ja dieses Jahr der Renner, ich habe bei "Ooobop!" den kleinen feinen Hinweis gelese, dass die Platzierung der Spitze der Hüftpasse gut gewählt sein sollte. Da bin ich gespannt, was Berichte wird.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hach, bitte nicht verunsichern, könnte das womöglich gar unheilige Stimmumg verbreiten mit der Hüftpasse?

      Löschen
    2. So war zumindest der Einwand von Ooopbop! Ich fand ihn sehr überzeugend, das ist ja kein Ausschlusskriterium, nur etwas zum drauf achten.

      Löschen
  3. Oh ja, das Burda-Kleid ist klasse und ich bin dann gespannt was du zur Umsetzung berichtest :-)
    Lieben Gruß
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. beide kleider sind schön, doch würde ich mich spontan für's erste entscheiden :-)
    gute besserung ! und ich bin auf stoff- und schnittwahl gespannt

    lg anja

    AntwortenLöschen
  5. Das Burda-Kleid ist so schön - das habe ich mir auch schon für später markiert^^

    AntwortenLöschen
  6. Die Entscheidung schon gefallen? Meine Stimme für das Burdakleid!! Hast du schon Stoffe?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz klar das erste Kleid !
      Ich tendiere zu anthrazit färbendem Kammgarn aus Verl, bin aber stoffmässig noch unsicher. LG Sybille

      Löschen
  7. das erste kleid ist super und aus ganz egoistische gründen würde ich gern die kurzsgeöße sehen...

    ...

    liebe grüße
    birgit

    AntwortenLöschen
  8. Das erste ist toll und bin gespannt auf deine Farbwahl. lg Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Willkommen im Club Nr. 124.... ;-)
    Das ist einfach ein tolles Kleid.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen