Montag, 27. Januar 2014

Inspirations im Januar

Dieses ist der erste Beitrag zum Thema Inspirations, ins Leben gerufen von der weltbesten Frau Burow. :
"Ein Projekt, bei dem jeder mitmachen kann der möchte. Ganz ohne Zwang, immer wenn man Zeit und Lust hat. Ich mache natürlich jeden Monat als Vortänzerin mit. Dieses mal müssen es nicht Kleider sein, sondern einfach nur ein Kleidungsstück- die einzige Vorgabe ist, ihr müsst eine Inspiration haben und diese auch zeigen. Sei es ein Bild, eine Farbe, ein schönes Kleid aus einem Film.  Ich  bin schon sehr gespannt wie ihr euch so inspirieren lasst.
Ist das nicht was? Und treffen werden wir uns hier immer am letzten Montag eines jeden Monats.
Das wird ein richtiger Spaß!"


Meine Januarinspiration ist, wie so häufig, Lena Hoscheks Schaffen entsprungen.
Eine Jacke im Motorradstyle aus einem Material, dass eigentlich etwas anderes werden wollte.
Quelle Lena Hoschek

In meinem Stoffschrank lagen noch zwei Meter konservativer beiger Wollstoff mit Karomuster, eine Superqualität, aber als einfacher Blazer einfach zu streng. Es gesellte sich noch ein Zwei-Wege-RV dazu, und da die Burda 01/2014 einen passenden Schnitt enthielt, stand der Umsetzung nichts mehr im Wege.


Die Jacke ist deutlich länger als bei in der Inspirationsquelle, was durch die Länge des Reißverschlusses bedingt ist. Der Schulterbereich ist an der rechten Seite aufgedoppelt und abgesteppt, was leider (mal wieder) auf den Fotos schwer zu erkennen ist.
Und: Nein, das Karo passt nicht überall!


Es werden hoffentlich noch 11 weiter Inspirationskleidungsstücke in diesem Jahr folgen.Für Februar habe ich schon Pläne geschmiedet!
So, ich bin gespannt was die anderen Damen in dem wohl farblosesten Monat des Jahres inspiriert hat!

Kommentare:

  1. Eine super Jacke, ich bin total begeistert. In der Burda ist sie mir nicht aufgefallen, aber das ist ja oft so....toll mit dem Reißverschluss auf der Seite und der Stoff ist super dazu...
    Liebe Grüße Susi

    AntwortenLöschen
  2. Einen dezenten Karostoff für eine Jacke im Bikerstyle zu nehmen finde ich eine tolle Idee. Gefällt mir sehr gut, deine Jacke.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  3. eine hammerjacke, die ich auch gerne in meinem schrank hängen hätte :-)

    lg anja

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Länge super und insgesamt finde ich das gute Stück richtig toll! Das hast Du hervorragend umgesetzt! :)

    AntwortenLöschen
  5. Die Jacke gefällt mir sehr gut, und die Länge fnde ich absolut okay. Ich persönlich finde kurze Jacken für die kalte Jahreszeit eh subobtimal.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  6. das ist eine tolle kombi! besonders die stoffwahl zum schnitt hat es mir angetan. stilbrüche liebe ich!
    lg, andrea

    AntwortenLöschen
  7. Toll toll toll. Ich mag das sehr, wenn das "typische" gebrochen wir, hier kein Leder oder Kunstleder sondern eben Wolle. Wie auch momentan der Sweat zum Blazer oder gerade noch besser, aus Sweat ein Trenchcoat.
    Tolle Jacke, auch daß sie länger ist gefällt mir gut. Diese Inspiration könnte ich mir gerade als Inspiration von dir nehmen und meinen schönen roten Wollstoff verarbeiten.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  8. Einfach klasse, auch wie du die Jacke kombiniert hast!
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Klasse Idee, für so einen Schnitt einen karo Wollstoff zu nehmen !

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Umsetzung! Deine Jacke und die ganze Kombination gefällt mir total gut.
    Die Stiefel allerdings auch...
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  11. Die Jacke ist toll! Stoff und Schnitt haben aufeinander gewartet!

    Liebste Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  12. Super Stiefel. Die Jacke finde ich auch wunderbar! da ist der Stoff genial eingesetzt. Aber die Stiefel,....
    LG,
    Claudai

    AntwortenLöschen
  13. Schön, was du aus deinem „konservativen Wollstoff mit Karomuster“ gemacht hast! Die aufgesetzte Tasche gefällt mir besonders.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  14. Eine Glencheck-Biker-Jacke! Geniale Idee und Umsetzung!
    Ciao
    Constance

    AntwortenLöschen
  15. Die Kombination aus Stoff und Schnitt ist klasse! Ein tolles Stück!
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  16. Eine ungewöhnliche Kombination aber umwerfend und so was von gar nicht konservativ.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  17. Unkonventioneller Schnitt, traditioneller Stoff.... Ich würde sagen, so soll selbstgenähte Kleidung sein. Eben ein Unikat! Mir gefällt die Jacke super gut. Würde bestimmt auch gut zu einer Marlene-Hose passen. Freu mich schon auf mehr von dir!
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  18. Tolle Jacke, mir gefällt die Länge besonders gut, meistens finde ich Bikerjacken einfach zu kurz. Und irgendwann komme ich nicht nur zum Stoffkauf nach Bielefeld, sondern auch zum Schuh- bzw. Stiefelkauf!
    (Und natürlich um euch zu treffen)
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  19. Die Jacke gefällt mir total gut. ich wäre wohl nicht auf die Idee gekommen, einen Karostoff zu nehmen.

    LG, Simone

    AntwortenLöschen
  20. Ein klassischer Stilbruch...sehr gut gelungen!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Es haben ja schon alle alles gesagt - aber trotzdem: die ist wirklich toll und auch ich finde die Kombi aus Stoff und Schnitt genial; die Länge gefällt mir auch besser so! Sehr schön! :)

    AntwortenLöschen
  22. Die Jacke ist total schön. Dass man aus so einem konservativen Stoff so eine ausgefallene Jacke (mit blauem Reißverschluss) schneidern kann! Erstaunlich! Tolle Idee und super Umsetzung! So eine hätte ich auch gerne.
    Herzliche Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  23. Deine Idee ist echt ungewöhnlich. Da wäre ich nie darauf gekommen. Die Jacke ist richtig toll, die wirst Du bestimmt ganz oft tragen.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen