Mittwoch, 15. Januar 2014

Me Made Mittwoch #29

Die erste Seidenbluse meines Lebens;
der Stoff hat mich umgehauen, Aubergine und  Giftgrün in einem Seidenstoff verarbeitet, Wahnsinnsstoffdesign. Das Tragegefühl der Qualität ist toll.
Leider haut die Bluse einen auch echt um. Sie hat nur einen einfachen Rundhalsausschnitt, aber mächtige Keulenärmel. Niemals hätte ich gedacht dass Seide so fällt, die Falten der Ärmel stehen richtig hoch, so dass es angezogen einfach unheilmich vieeeel Bluse ist.

Der Schnitt ist aus einer  Burda des vergangenen Herbstes, leider habe ich mir nicht notiert auswelcher Ausgabe. Da ich zwei Meter Seidenstöffchen gekauft hatte habe ich mir einen Schal aus dem Reststoff genäht, dieser hat mir beim Weihnachtskleid schon gute Dienste geleistet.
Also dieser Blusenschnitt gehört auf den roten Stapel.
Definitiv auf den grünen, hoffnungsvollen immer wieder gerne Stapel gehört der Rockschnitt Hollyburn.

Mein bislang Zweiter ist aus festem graukariertem Stoff, der eigentlich eine Jacke werden wollte. Die Idee war ein Alttagsrock mit Stand, der nicht so fluffig daherkommt. Ein Winterevergreen!

Diese Stiefel sind übrigens das Ergebnis meiner Weihnachtspumpskauffrustration, ich bin doch eher der bequeme Schuhe für alle Fälle Typ.
Was die anderen für Schuhe zum genähten tragen sehen wir hier.

Kommentare:

  1. Hast Recht, die Bluse ist etwas over-the-top, allerdings hatte ich deinen Blog angeklickt, weil mir der Rock aufgefallen war :-) Der ist nämlich richtig schön. Muss mir wohl doch mal den Hollyburn Schnitt besorgen... und schade um die schöne Seide, aber wieder um eine Erfahrung reicher (das wäre zumindest mein Fazit).
    LG Milan

    AntwortenLöschen
  2. Der Blusenstoff ist ja wirklich der Knaller. Ich bin ja immer froh , dass andere mehr Mut haben als ich, sonst würden alle in grau rumlaufen. Vielleicht kann die Bluse ihre Keulenärmel hergeben und noch als Sommerbluse taugen. Es wäre schon schade um die Seide.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Diese Bluse möchte ich mal "life" an dir sehen. Die Farbe muss doch toll zu deinen Haaren passen und da müsste doch noch was gehen damit sie eine Lieblingsbluse wird???!!!!
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  4. So ein superschöner Stoff! Eine Bluse aus dieser Seide ist auf jeden Fall ein Statement. Mir wär vielleicht die Schluppe ein bisschen viel in Kombination mit dem wilden Muster. Aber ich gebe Mema Recht: du solltest die Bluse nochmal anpacken, damit sie ien Lieblingsteil wird. Die Farben und das Material sind einfach zuuuu toll!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sy Bille,
    der Stoff ist echt ein Traum, und die Bluse mit der Schluppe finde ich auch sehr schön. Vielleicht kannst Du ja die Keulenärmel nochmal raustrennen. und abändern. ich denke das würde sich lohnen. Der Rock ist wirklich toll. Alle haben jetzt einen Hollyburn, ich mag auch einen!!!
    Es war mir ein Vergnügen bei der ÄnNäherung Deine Nachbarin sein zu dürfen.
    Liebe Grüße und hoffentlich bis bald Gr Susi

    AntwortenLöschen
  6. Hollyburn ist toll! Und mit der Bluse hast du dir nen echten Eyecatcher genäht ;0)) ... Gelungen!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde auch Keulenärmel raus - der Stoff muss gerettet werden! Schöner Rock übrigens;)

    AntwortenLöschen
  8. die Ärmel sind ganz schönn keulig, da hast du recht, aber eine klasse Bluse. Der Stoff ist irre.
    Der Rock auch und ich bedaure, diesen Schnitt nicht tragen zu können, zumindest nicht mit "Stand". Da gefällt mir, daß die Knöpfe schön groß sind.
    apropo Knöpfe, dein Tipp meine fürs Bielefeld kleid mit Spitze zu beziehen -vielleicht weißt dus gar nciht mehr - sind gestern gekommen und sehen toll aus.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  9. Sooo schick, nicht schlecht. Mich würde so ein wildes Muster erschlagen aber an Dir kann ich mir die Bluse gut vorstellen. Sehr schön! Dein Schnittmuster liegt seit gestern im Briefkasten und ich habe es der Verantwortung der Dt. Post übergeben. Ich hoffe, dass es unbeschadet bei dir ankommt. DANKE! Herzliche Grüße, Nina

    AntwortenLöschen