Mittwoch, 19. Februar 2014

Me Made Mittwoch #33

Ein Kleid nach dem Vintageschnitt Simplicity 5399, den hat mir Frau Kleidermanie netterweise zur Verfügung gestellt. Es ist komisch, aber Größe 12 passte ohne Änderungen. Nur dass im Schnittmuster die Falten im Vorderteil falsch angegeben sind ( nein Nina, das war nicht dein Fehler!).
Ein typisches 60iger Hemdblusenkleid, mit Kellerfalte im rückwärtigen Rockteil und Paspelknopflöchern. Der Stoff ist eine ganz weiche, aber dickere Baumwolle in Altlasbindung, tiefdunkelblau.Da nur 4 St von den großen Vintageknöpfen hatte ist der Verschluß jetzt asymmetrisch.Schade, auf den Fotos kann man die Falten vorne nicht richtig erkennen.



Wie sehen denn die anderen Kleider heute aus?

Kommentare:

  1. Sehr sehr schön. Der Schnitt hatte mich im Blog schon begeistert, auf der Annäherung das fast fertige Kleid auch, das fertige sowieso und der Schnitt ist jetzt MEIN. Habe ihn noch kaufen können und das Kleid - nur noch die Knöpfe, da ist mir in der Anordnung ein Maleur passiert, ein Ärmel einsetzen und das Schlimmste, das Säumen. Hier habe ich keine mema Pusterin.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch große Anhängerin dieses Schnitts! Deine Version ist wunderschön. Bin total begeistert.
    LG Susi

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid ist ist super schön. Mir gefallen besonders die weißen Paspeln. Beim Verschluss denkt, man, das muss so sein. Schick!
    Beste Grüße
    H.

    AntwortenLöschen
  4. Wie immer, wenn ich diesen Schnitt sehe, bin ich total verknallt - wa für eine wunder- wunderschöne Variante!

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schönes Kleid, ich hoffe es ist noch Platz im Schrank für weitere Ausgaben.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Der Schnitt ist wirklich ein Tausendsassa. Das Kleid sieht aus, wie für dich entworfen, bei Kleidermanie ebenfalls.
    Ich bin auch ganz beeindruckt von der Paspelei.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Steht dir wirklich wunderbar! Und holla, die Paspeln!

    AntwortenLöschen
  8. OH. Das ist genau mein Ding :-) Was für ein tolles Kleid. So schön
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  9. Oh, ganz wunderbar! Erstaunlich wie ein der selbe Schnitt zu zwei so unterschiedlichen Kleidern führen kann. Vielleicht sollte man einen Schnitt einfach mehrmals nähen und mit Paspeln, Farben und Knöpfen spielen, um alles aus ihm herauszukitzeln. Das lässtige Kopieren und Schneiden entfällt beim zweiten Mal und wie man die Teile zusammenfügt, weiß man beim zweiten mal auch, so dass die zweite, dritte, vierte, ... Version dann wie von selbst entsteht. Ich brauche wohl auch noch eins davon.
    Herzlichste Grüße,
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also , ich habe das zweite schon zugeschnitten , nur ein anderes rockteil;-)

      Löschen
  10. Wow, das Kleid sieht wunderschön aus!

    LG

    AntwortenLöschen
  11. Sieht richtig toll aus, bin fast neidisch! Dunkelblau mit weißer Paspel finde ich so toll, hatte Lotti ja neulich auch. LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  12. Mir gefällt es super gut. Die mag ja Paspeln sehr!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen