Mittwoch, 12. März 2014

Me Made Mittwoch #35

Mein persönliches *Dreckskleid*
Von vielen aus der Bloggergemeinde wird ja das wunderbare McCalls Hemdblusenkleid als Dreckskleid bezeichnet, ich hätte da noch was anderes anzubieten: V8686 (aus 1933  kann man ja nichts gutes erwarten). Wenn schon beim Nähen klar ist: das ziehe ich niemals an: Knoten im Kopf, wo ist denn hier vorne? Wieso ist der Rockteil zu eng und das Oberteil viel zu weit? Der Halsausschnitt erzeugt Beklemmungen. Schade um den tollen Stoff...
Vogue Vintage 30iger Jahre ist leider nichts für mich!
Beim Fotos schießen sagte mein Mann: das ist aber schön geworden das sagt ersonst eher selten .
Ich zeige euch das Kleid jetzt und führe es dann seiner Bestimmung im dukelsten aller Schrankverliese zu.
Kragen 3cm tiefer gelegt

55cm Länge eingekürzt

Ärmellänge 15cm eingekürzt

Keinerlei Ähnlichkeiten mit dem Original zu erkennen!
Das Wetter verdirbt das Kleid jedenfalls nicht!
Welche Erfolge die anderen Kleidernäherinnen so hatten sehen wir hier.

Kommentare:

  1. Ich kann dich verstehen, es sitzt wirklich nicht gut. Schade, aber sowas kommt leider vor. Lass dir nicht die Laune vertderben.
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Haha, ich lach mich schrott! Ich werde jetzt erstmal Dreckskleid googlen... ;-)
    Für dich tut es mir leid, dass du die ganze Mühe vergeblich hattest.
    LG,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Meine Einschätzung, du hast das Kleid ca. 4 Größen zu groß genäht, denn ich vermute du hast eine 14 genäht?
    Aber diese Ärmel und dieser Hals, das ist sowieso sehr sehr speziell, und vermutlich sehr schwierig von der Passform... das muss man schon mögen, so halsnah.


    Ach, trotzdem echt ärgerlich, schade um die Arbeit und den Stoff. Den Schnitt finde ich so theoretisch auch toll :)
    Mitfühlende Grüße,
    frifirs

    AntwortenLöschen
  4. Ah, ich verstehe! Am Sitz des Kleides habe ich auch länger herumgebastelt und den Schlitz des Ausschnitts einfach länger gemacht. Ich mag es jetzt ganz gerne. Meins hat allerdings ehr Farben die zu dir passen würden. Schade. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  5. Schade. Aber im Büro gibt es ja noch andere schöne Dinge....
    Abhaken unter "interessante Erfahrung", denn ich glaube, auch 55cm länger hätte das keine so elegante Silhouette abgegeben wie auf der Zeichnung.
    LG, petra

    AntwortenLöschen
  6. Ja , ja die schicken Zeichnungen auf den Retro Schnitten an Frauen die eigentlich keinen Schatten werfen. Ich finde es gut, dass du es trotzdem gezeigt hast und wünsche dem Kleid nun viel Spaß im Schrank. Schade, der Stoff hat eine wirklich schöne Farbe. Für das nächste Kleid viel Glück.
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. es muss auch blöde dreckskleider geben. ich hab auch einen sack voll davon....

    lg,
    susa

    AntwortenLöschen
  8. Ja sowas gibt es auch. Mir macht das ja immer Mut, wenn ich bei anderen auch mal die Fehlversuche sehen kann, dann weiß ich, das liegt nicht nur an mir. War das nicht das Kleid, dass wir für unser gemeinsames Projekt ausgesucht hatten? Dann würde ich da gerne neu überlegen.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau das ! Da suchen wir uns mal schön ein neues Projekt! ( das Kleid von Audrey zB )

      Löschen
  9. Wie frifris denke ich auch, dass zumindest das Oberteil in einer kleineren Größe genäht werden sollte. Sehr schade, denn der Schnitt ist wirklich sehr schön.
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Ein Trampolinkleid! Sowas hat´s bestimmt noch nie gegeben! Sehr schöne Farbe, aber vermutlich ein wenig zu groß geraten oben herum, wie schon bemerkt wurde. Schade... Tapfer, wie du dich durch diesen alten und speziellen Schnitt gearbeitet hast, das ist doch schon ein ziemlicher Erfolg, finde ich!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  11. Mir gefällt es. Vielleicht könnte das Oberteil tatsächlich ein klein wenig kleiner sein. Aber Farbe und die Strümpfe dazu: SEHR SCHÖN.

    LG, Nina

    AntwortenLöschen