Mittwoch, 14. Mai 2014

Me Made Mittwoch #42

Kellerfalten? Immer wieder gerne!
Ein Burda Vintage-Schnitt, den habe ich auf dem bielefelder Bloggertreffen bei der Tauschbörse ergattert.
Ich kann nur erahnen wer den Schnitt beigesteuert hat, aber an dieser Stelle innigen Dank, ich finde ihn toll.
Leider steht auf dem Unschlag Größe 42, handschtiftlich Größe 44.
Aber da ich dem Schnitteanpassen eher jovial ins Gesicht schaue, habe ich einfach ohne Nahtzugabe zugeschnitten.
Den Hüftbogen habe ich später jeweils 3 cm schmaler genäht, und das Oberteil ist halt etwas großzügiger geraten.
Ziemlich enger Halsausschnitt

Ganz dünner Cordstoff

Etwas Zackenlitze zur Aufmunterung
Was haben die anderen für Vorlieben? Etwa Ozelotkleider? Großartig, ich finde Wiebke, Frau Buntekleider und ich bilden ein tolles Trio!  Schauen wir hier.

Kommentare:

  1. ein super schönes kleid! gefällt mir :)
    lg andrea

    AntwortenLöschen
  2. Immer wieder schön zu sehen, dass Cord ein ganz tolles Material sein kann.
    Diese engen Halsausschnitte an den echten alten als auch einigen Retroschnitten finde ich beängstigend. Hatten die damals alle Schwandenhälse?
    LG

    AntwortenLöschen
  3. In Cord und mit Longshirt sieht es nicht mehr nach Retro aus. Steht dir sehr sehr gut.

    AntwortenLöschen
  4. Das hast Du auf Deine schöne, lässige Art toll umgesetzt.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  5. Super coole Umsetzung des Schnitts. Ich find Cord ja toll, sieht sehr gut aus. Gr Susi

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schönes Kleid. Ich bin immer wieder überrascht, wie jung diese alten Schnittmuster fertig genäht aussehen.
    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  7. Superlässig, deine Version in Cord! Gefällt mir gut mit dem LA-Shirt drunter.
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  8. Bin hin und weg. Die Farbe, der Schnitt. Ich liebe Cord. Toll kombiniert.
    Anke

    AntwortenLöschen