Sonntag, 10. August 2014

Sonntagskuchen mit Geschichte

Ich liebe Käsekuchen- ich backe nicht so besonders gerne.
Da sich für vergangenen Sonntag Familienbesuch angesagt hatte, wollte ich meine simplify Strategie einsetzen und habe eine Backmischung für New York Cheesecake gekauft.
Freitag Abend bin ich schön mit einer Freundin in der neuen bielefelder Strandbar, auf dem Dach eines alten bielefelder Parhauses, etwas trinken (und mein neues Kleid ausführen) gegangen. Als ich nach Hause kam waren Mann und Tochter nicht anwesend. Jedoch der Hund und ein riesiger Klebriger Fleck auf dem Parkettboden empfingen mich in bester Laune. Leider hielt die Umverpackung der Backmischung einem gelangweiltem Jagdhund nicht Stand.( Ich erwähne an dieser Stelle seine schreckliche Kindheit als Strassenhund auf Samos, da kann man natürlich nicht böse sein).

Also als Wink des Schicksals aufgefasst, habe ich einen New York Cheesecake in Abwandlung dieses Rezeptes von Jamie O. gebacken.
der Boden besteht aus zerstossenen Butterkeksen, ein Traum, noch einfacher als eine Backmischung!
Das war ganz sicher der beste Käsekuchen meines Lebens, uns so sah er aus:



1 Kommentar:

  1. Ist noch ein Stück über? New York Cheesecake gehört zu meinen liebsten Kuchen. Weil ich auch nicht so gerne backe, hat mein Liebster letzte Woche eine für mich gemacht.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen