Mittwoch, 26. November 2014

Me Made Mittwoch #56

Dakota Träumchen, ich nehme meine harsche Kritik von hier dann doch in großen Teilen mal zurück.
Wenn folgendes beachtet wird, wird das auch was mit Dakota:
  • Stoff mit Elasthananteil
  • ca 5cm in der Länge zugeben
  • den Schalkragen und den Beleg ca 1,5 cm größer zuschneiden
Dann sieht das so aus



Action: jetzt kann ich auch die Arme hochheben
 Der Elasthananteil ist recht hoch, so benötige ich tatsächlich keinen Reißverschluß.
So gefällt mit das Schalkragenkleid wirklich gut.
Wie die Anderen sich heute bewegen können sehen wir hier.hier

Kommentare:

  1. Uff, ich bin erleichtert, wie gut das aussieht und du vor allem auch zufrieden bist. Da setze ich das Dakota mal ganz oben auf meine Liste für 2015.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ufff. Das wird schließlich mein Weihnachtskleid.
      Zum Glück doch kein Dreckskleid sondern ein tolles Kleid.
      Lieber Gruß
      Elke

      Löschen
  2. Das ist doch fein geworden, sieht nach einem richtigen Wohlfühlkleid aus, gefällt mir!
    LG, M.

    AntwortenLöschen
  3. Ein weiteres Stück in unserer Partnerlookgarderobe. Jetzt können wir schon im Ozelotkleid und in Dakota mit Ringelshirts als Zwillinge gehen. Naja nicht ganz faule Näherinnen, wie ich, haben keine Taschen und keine Manschetten an ihrem Kleid.
    Ich freue mich sehr, dass dein Dakota so Traumschön geworden ist und du auch damit zufrieden bist.

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das sieht schön aus! Auch so ein schöner, weichfallender Stoff, das gibt dem Kleid noch mehr Schwung. Wenns mal wieder ein großes Bloggertreffen gibt, wo wir alle drei hingehen (Annäherung?), müssen wir unsere blauen Dakotas mit Ringelshirt anziehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So machen wird, meins ist aber eher Schlamm, egal...

      Löschen