Sonntag, 22. Februar 2015

FJKA Zwischenstand

Es läuft recht gut mit dem Hedijäckchen.
Vorderteile und Rückenteil sind schon unter nassen Tüchern gespannt worden. Es sitzt recht knapp, scheint aber zu passen. Der zweite Ärmel muss noch vollendet werden, dann kommt die spannende Fadenvernäherei.


Ich freue mich über jede Reihe, die einfach ohne Farbwechsel durchgestreckt werden kann.
Bei den anderen sieht es auch schon gut aus, hier entlang.

Kommentare:

  1. Sieht klasse aus. Ums Fäden vernähen beneide ich dich allerdings nicht, :).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Meine Güte, die kannst du ja nächste Woche schon anziehen. Ich habe immer im Kopf , dass Muster stricken ewig dauert aber du beweist gerade das Gegenteil.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, es dauert wirklich ewig.
      LG Sybille

      Löschen
  3. Das Muster ist wirklich toll gelungen zusammen mit den Farben. ich bin gespannt wie es zusammengenäht aussieht

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wirklich sehr schön und fats fertig aus. Ich kann mir allerdings gut vorstellen, dass du zwischendurch aufatmest, wenn kein Farbwechsel stattfindet. LG Doro

    AntwortenLöschen
  5. Schön! Ich finde solche Muster einfach toll, wage mich aber selbst nicht dran. Und kann mir vorstellen, dass eine einfarbige Reihe pure Entspannung ist ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  6. Wow, Du kriegst auf jeden Fall die Schnelligkeitsmedaille - mit Muster und dann schon fast fertig. Ich finde übrigens dass Muster und Farben nach wie vor toll zusammengehen. Hast Du Dich inzwischen auch mit den Farben angefreundet? :)

    AntwortenLöschen
  7. Bei DEM Muster so schnell vorankommen - das grenzt an Zauberei.
    Wie wirst Du das mit den Fäden jetzt machen? Overlock oder doch "oldschool" vernähen?

    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Farben und schon richtig weit. Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Toll, dein Heidijäckchen und ich kann gut verstehen, dass du den Reihen entgegenfieberst, die ohne Farbwechsel auskommen.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen