Sonntag, 21. Juni 2015

Das Prinzip Hoffnung

... ließ mich ein ganz luftiges Kleidchen für die Urlaugsgarderobe nähen...
Mit gesmokten Taillie und viel Architektur.
Es ist Modell 133 aus Burda 5/2014.


Kommentare:

  1. Ich habe mir heute vier ärmellose Tops aus Resten genäht, zusammen mit deinem Kleid , würde ich sagen, wir schaffen das, der Sommer kommt.
    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Ab Mittwoch beginnt der Jahrhundertsommer. Schließlich plane ich Urlaub in Nordeuropa. Schönes Kleid.
    Gruß,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Es muss Sommer werder. Am Samstag grillen wir die Nachbarschaft! Abgefahrener Stoff!!
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe gestern ein Jerseyfähnchen zugeschnitten und ich hoffe sehr, dass ich das Kleid auch noch nach dem Italien-Urlaub anziehen kann. Aber meistens ist es um den Sommeranfang rum nicht so prickelnd. Kann also alles noch werden.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  5. :-))))das hast du so schön gesagt:-)
    ich ahbe die hoffnung aufgegegebn und zwar so stark, dass ich sogar mir überlegt habe, 2 blazer( für mich und die tiochter zu nähen) und sommerstieffeletten kaufen.
    es fehlt mir an der motivation noch irgendwas sommerliches zu nähen,obwohl so viel gewünscht und geplant war. aber nutzt ja nischts:-)
    schönes modell hast du ausgesucht!bestimmt ein tolles kleid für die heisse tage..
    da hilft nur eins- ab zum flughafen!;-)

    AntwortenLöschen
  6. Na auf deinen Kofferinhalt bin ich gespannt. D.h. einiges hat man ja hier schon gesehen. Aber so insgesamt.
    lg monika

    AntwortenLöschen