Mittwoch, 2. Dezember 2015

Me Made Mittwoch #97

Es ist mein viertes Dakota. #1nahm mich in den Schwitzkasten, #2 hat der Wäschetrockner gezoomt, #3 ist viel zu warm. Aber meine #4 habe ich mir als Reisekleid zum Bloggertreffen in Köln genäht, das konnte ja nur gut gehen.




Der Supertrick für diesen Schnitt ist: das Vorderteil doppeln! Nur so fällt der Schalkragen halbwegs gut, ohne Beleg herauskrabbelei.
Dakota ist bei mir so ein Teil ,das ich aus dem Schrank nehme wenn mir morgens nichts einfällt.Das geht ganz unkompliziert einfach immer.
Hier sehen wir noch mehr tolle Kleider.

Kommentare:

  1. Eine sehr gute Alternative, wenn einem nichts einfällt ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Kleid, gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  3. Schön! Der Karostoff zu diesem Schnitt ist wirklich klasse, beides ergänzt sich perfekt. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Dakota. Steht Dir gut:)
    LG
    Ewa

    AntwortenLöschen
  5. Du erinnerst mich daran, dass ich auch noch eins brauche! Ich finde es aber gar nicht so einfach, einen passenden Stoff dafür zu finden - die Verlustrate deiner Dakotas spricht ja Bände: am besten mit Elasthan, nicht zu warm und wollig. Und für diese Jahreszeit auch nicht zu dünn, und zu lappig gleich gar nicht... Der Stoff für dein Reisedakota scheint wirklich perfekt zu sein!

    AntwortenLöschen
  6. Mir geht es wie Lucy. Wenn ich dein Dakota sehe, brauch ich auch unbedingt noch eins. Karos traue ich mich nocht nicht, aber ein Nadelsreifenstoff liegt hier schon bereit.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schönes Kleid! Dakota steht auch auf meiner Nähliste ganz vorne ;)
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Dakotas sind toll, Dein Stoff gefällt mir sehr!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen