Mittwoch, 9. November 2016

Me Made Mittwoch im Schnee #Vortanzen 6

Das vergangene Wochenende war etwas ganz besonderes, ich war zum Nähwochenende im Schwarzwald. Gemeinsam mit acht meiner liebsten Nähfreundinnen habe ich genäht, gekocht, gegessen, gequasselt und einfach eine tolle Zeit verbracht.

Im Schwarzwald war ich vorher noch nie (denn es waren auch fast neun Stunden Rückfahrt), aber er hat gezeigt was er kann, Schnee nämlich.
Vielleicht der einzige Schnee den ich diesen Winter zu sehen bekomme, unsere Gegend kann zwar auch ganz viel Wald, aber Schnee nur in Form von Regen.

Leider hatte, und habe ich, Grippe, so dass meine Nähergebnisse eher bescheiden ausgefallen sind.
Den zugeschnittenen Hosenrock habe ich nicht einmal angefangen, darum trage ich meinen altbewährten Hosenrock nach Burda 6905V.
Frisch genäht ist die Bluse aus der Burda 03/2015 mit angekräuseltem Schösschen, Manschetten mit Ärmelschlitzen und Stehkragen. Eigentlich sollte ein richtiger Hemdkragen her, aber ich habe auch nach 2,5 Stunden Zuschnitttetris aus meinen 1,50m Stoff nicht mehr herausholen können.
Zufällig sind beide Stoffe aus dem Annette Görtz Sonderverkauf. Wer im Einzugsgebiet wohnt hat kommenden Samstag wieder die Chance auf Qualitätsstöffchen in dunkel.





Die Bluse werde ich sicher aus Flatterviskose noch einmal Nähen, der Schnitt gefällt mir ganz schön gut.







Zur Witterung passende Schuhe in Langlaufschuhoptip hatte ich gerade gekauft.

Und ich kann euch heute mein Ergebnis des Westknits Mystery  Shawl KAL 2016 zeigen.
Wer das noch nicht kennt, Stephen West ( unser diesjähriger Tüchergott aus Amsterdam ) veranstaltet jährlich einen Knit Along der quasi ein Blind Date mit dem Strickzeug ist.
Es gibt über vier Wochen verteilt jeweils einen Teil der Anleitung per Mail.
Sehr gewöhnungsbedürftig fand ich es einfach nach Anleitung zu Stricken, ohne eine Idee vom Ergebnis zu haben. Gelungene Farbkombinationen sind dann auch reine Glückssache.
Dieses Tuch, Building Blocks , ist leider nicht so nach meinem Geschmack, die recht kantige Form finde ich weder schön noch praktisch. Und es ist die Hälfte der angegebenen Wollmenge übergeblieben, so dass es noch eine Mütze und Handschuhe geben wird. Verstrickt habe ich zum ersten mal Drop Baby Merino, schön weich und anschmiegsam für einen Schal.


Aber es wird sicher noch eine Flut weiterer wunderbarer Tuchanleitungen in diesem Winter geben.







Hier noch ein Winterstimmungsbilderbuchblick aus unserem Nähzimmer
in der  Nähe des Feldbergs, und ich habe auch gelernt das es den Tittisee wirklich gibt.






1 Kommentar:

  1. Schöne Bilder und einen lässigen Style hast du. Danke auch für den Tipp mit dem Outlet!

    AntwortenLöschen