Mittwoch, 19. April 2017

Flint Pants am MeMadeMittwoch

Von Megan Nielson hatte ich bislang nur aufgesetzte Taschen für weite Röcke als Schnittteil übernommen.
Auch die neue Hose sprach mich nicht an, bis Nina das so wunderbar gezeigt hat.
Also habe ich schnell ( die näht sich wirklich fix) eine aus dünnem Stretchjeans genäht.
Das dazu zugeschnittene Hemd Hermes ist noch nicht fertig, ich bin aber schon gespannt wie die weite Hose mit weitem Hemd kombiniert aussehen wird.

Hier nun meine in Größe M, in der Rücknaht 3cm verkleinert, Länge Original, die Hose sollte bei mir eigentlich 5cm kürzer sein.












Leider ist die Hose auf Grund der kleinen Kellerfalten am Bauch kein Figurschmeichler,
die nächste werde ich aus Flatterstoff mit normalen Bundfalten nähen.




Jetzt mal beim Mittwochstreffen nach weiteren Flintpants ausschau halten, obwohl ich bei Claudias Tuulis auch Lust auf Jerseykleider bekommen.




Kommentare:

  1. Schön ist sie geworden!
    Gibt es nicht sogar eine Anpassung, um die Abnäher bzw. Falten komplett rauszunehmen? Ich meine, ich hätte da was gelesen. Guck mal auf deren Instagram-Feed.
    Geniale Schuhe auch wieder, as always!
    LG
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Noch so eine schöne Flint! Jetzt muss ich mich aber mal ranmachen, der Schnitt liegt bei mir immer noch ;-)
    LG SuSe

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt deine Hose gut. So gut, dass ich mir mal gleich den Schnitt aufgerufen habe.
    Doch, dieser Schnitt hat potenzial. Mir gefällt die Short-Variante und die Bundverarbeitung sowieso.
    Danke für das Vorstellen.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  4. Ich wäre für mich auch interessiert an einer Buch-Weg-Variante bzw nicht auch noch Bauch-betoner-Variante. Lass dich mal Experimentieren, bevor ich sie nähe. Lass eben gerne den Profi vor. Mir gefällt die Hose schonmal sehr an dir. Kannst du den Schnitt auch für Stoffe ohne Stretch empfehlen?
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  5. Spätestens deine Hose hat mich gänzlich überzeugt, dass ich auch eine Flint brauche.
    Schnitt liegt hier schon zusammengeklebt.
    Ich glaube ja, das Bauchproblem liegt am seitlichen Reißverschluss.
    Weil es da keine optische Unterteilung in der vorderen Mitte gibt.
    Meine Flint bekommt deshalb einen "normalen" Reißverschluss .
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber die hat doch keinen Reissverschluss, das ist ja der Witz an dem Schnitt😉

      Löschen
    2. Ich finde die Weiten Beine sind das Tolle. Als konservative Frau brauche ich einen Reißverschluss .

      Löschen
  6. Oooh, wirklich eine tolle Hose! Und deine Version bringt auch mich in Versuchung, ebenfalls solch eine Hose zu nähen.
    Viele Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  7. Während ich bei Tuuli sicherlich widerstehen werde können, ist es bei der Flint schon nach dem zweiten wunderschönen Exemplar innerhalb einer Woche um mich geschehen.Vielleicht der nächste Lemming-Schnitt. Ich warte gespannt auf Deine zweite Flint mit Bundfalten. LG, Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Witziger Schnitt! Das mit den "wenig schmeichelhaften" Bundfalten finde ich nicht so schlimm, aber ich stimme dir zu, dass die Hose einen Tick kürzer sein dürfte. Ich bin gespannt, ob du da noch einmal dran gehst...

    AntwortenLöschen