Datenschutz

Mittwoch, 20. Juni 2018

Me Made Mottomittwoch Jumpsuit

Da hatte ich mich, wegen erhöhter Jumpsuitaffinität, über Ninas Idee einen Mottomittwochstermin zu dem Thema zu halten sehr gefreut, und schon ging der Ärger los.
Es gibt ja wirklich ganz schön viele Schnitte , Einteiler in allen Variationen.
Als alte Burdaabonnentin ( mit dem gleichen Elan mit dem ich auch mein Fitnessstudioabo nutze) habe ich das Modell 113 aus der 06/2018 zugeschnitten. Eine lang gehüteter Animalprint-viscose landetet somit leider im Müll, das passiert mir eher selten.
Aber Schwamm drüber. Ich hatte ja schon im frühen Frühling meinen Schatz Sallie  zum dritten Mal aus schwarzem Jersey genäht.
Dann kam der neue Schnitt von TrueBias, der Yarijumpsuit. Zugegeben sehen die technische Zeichnung und das blaue Modellstück schwer nach Spielanzug aus, aber mir war ja eh schon alles egal.
Eine schöne mittelschwere Viskose von Anette Görtz war in ausreichender Menge vorhanden. also schnell mal genäht.
An dieser Stelle mein Ratschlag, bitte erst anprobieren nachdem ihr die Seitenriegel zum Definieren angenäht habt, sonst ist es wirklich ein schlimmes Bild.








Der Schnitt hat Varianten, kurze Beine und auch noch kurze Arme, das kann ich dann vielleicht auch ohne Shirt darunter tragen, diese tieferen Armausschitte sind doch etwas unvorteilhaft.

By the way, heute hat mein Lieblingskind Geburtstag, ich habe ihr einen Robertscollection Jumpsuit mit kurzen Beinen genäht, darf ich hier natürlich leider nicht zeigen.

Und jetzt ihr, ich hoffe es sind auch reichlich Latzhosen zu sehen, auf dem MMM Blog.

Kommentare:

  1. Schade um den Burdajumper. Wobei es auch auf dem Modellfoto an den Beinen sehr eng aussieht.
    Deine True Bias Jumpsuit gefällt mir aber sehr. Was mich da bei den meisten Bildern stört ist die Knopfleiste. Aber die tritt bei dir mit den farblich passenden Knöpfen dezent in den Hintergrund.
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Doch, kannste zeigen. Hast ja deinen gezeigt. Ist quasi ein Zusatz.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, das war ja kein leichter Weg zum Jumpsuit. Wie gut, dass Dir dann dieses schöne Exemplar gelungen ist.
    Woran lags denn, dass der Burdaschnitt nicht funktioniert hat?
    LG Friedalene

    AntwortenLöschen
  4. Ach, sehr schade mit dem Burda Schnitt - und vor allem für Deinen schönen Stoff! Ich fand den Schnitt auch ganz ansprechend...
    Genäht sieht der Yari an Dir wirklich sehr klasse aus.
    Liebe Grüsse, Heike

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich ärgerlich! Ich hatte ein ähnliches Erlebnis mit einem Jumpsuit als Burda-Fertigschnitt ... nur zum Glück war's um den Stoff nicht so schade.
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  6. Hi Sybille,
    schade um den Stoff vom Burda Jumpsuit.
    Habe mir die Produktbilder von dem True Bias Jumpsuit angeschaut und deine Variante gefällt mir wesentlich besser. Auf den Bilder bei True Bias kommt das Potential gar nicht zur Geltung.
    Lieber Gruß,
    Muriel

    AntwortenLöschen